Quadrocopter

Hier geht es zum Senkrechtstarter –> VTOL Nuri

 

Hier erzähle ich von meinen Quadrocopter Erfahrungen.

1. Wie hat alles angefangen?

Angefangen habe ich mit dem FY90Q System. Dieses Modul war der beste Anfang für den
ersten Quadrocopter, denn man braucht nur einstecken und kann fliegen. In der Fernsteuerung braucht man nichts einzustellen, außer Expo bzw. Dualrate!

Dieses System habe ich dann in meinen ersten großen Quadrocopter eingebaut.

2. Steigerung mit dem WiiCopter

Bei einem Aircombat Wettbewerb habe ich dann Warthox kennen gelernt, einer der Multicopter-Asse. Dort konnte ich das Wii System genauer betrachten. Kurze Zeit später wurde eine Grundplatine gekauft, ein Arduino und eine Wii – Motion Plus. Mit den vielen guten Anleitungen (hier) im Internet konnte die Wiicopter Platine schnell zusammen gelötet werden und mein zweiter Quadrocopter war fertig!

Dieser ist im Vergleich zum FY90Q in meine Augen einfacher zufliegen, da er nicht so kippelig ist, ist man jedoch davor nur das FY90Q System geflogen, fühlt man sich auch damit wohl! Vielleicht hätten wir es auch nur besser einstellen sollen.

Zudem kann man das Wiicopter System sehr einfach am Computer programmieren. Wer keine Angst hat, eine Paltine zu löten, der sollte sich das Wiicopter System anschaffen, es macht einfach Spaß!

Auf dieser Seite kann man sich den Arduino (nennt sich dort Flyduino) und die Grundplatine kaufen: flyduino.net

In der oben genannten Konfiguration hält der Wiicopter seine Lage ein und würde fast endlos weiter fliegen, deshalb kann man seinen Quadrocopter durch einen Nintendo Wii – Nunchuk Controller auf Knopfdruck stabilisieren.

Also, es geht immer weiter mit den Quadrocoptern, und wenn man eine Kamera, wie diese GoPro Action Camera Motorsports oder diese FlyCamOne2 V2 Kamera verwendet, kann man schöne Aufnahmen seiner Landschaft machen!

Bauteile, welche ich verwendet habe:

Elektronik:
WiiCopter 38cm:

Das Gerüst kann man aus allem machen, was man will, es muss nur stabil und torsionssteif sein! Wer viel bolzen will, sollte auf stabile APC setzten, da diese auf Dauer stabiler sind!

Mittlerweile wurde auch der große erste Quadrocopter auf MultiWii umgebaut.

3. Quadrocopter meets Nurflügler

Mit Quadrocoptern kann man leider nicht sehr weit fliegen, bzw. weite Strecken absolvieren, wenn man nicht gerade FPV und GPS hat. Ein Flugzeug ist da schon viel besser, kann jedoch nicht überall landen!

Was wäre wenn man beides vereint? Dies sollte einfach, schnell und günstig sein!

VTOL Nuri:

IMG_0285

  • Spannweite: 1600mm
  • Gewicht ohne GoPro: 1950g
  • Akku: 3s 5000mAh
  • Quadmotoren: Keda 20-26m
  • Flugmotor: Joker 3530-10 APC 9×4,5
  • Regler 4x18A Dymond und 1x40A Hacker
  • Servos: HS5245MG
  • Steuerung: NanoWii

Wir haben nun das fertig verlötet NanoWii verwendet, schön klein, fertig verlötet und nicht teuer.

Das sich das Konzept bewährt hat, könnt ihr bei Videos anschauen!

4. Man geht mit der Zeit!

Man sieht immer mehr GPS gesteuerte Multicopter. Ich war/bin immer ein gegner von Leuten, die meinen sie könnten fliegen, aber in Wahrheit tut es der Copter. Weil ich jedoch auch filmen möchte, wollte ich nun das GPS als Unterstützung zum filmen nutzen, welches hierbei sehr unterstützen kann.

Angespornt durch einen Modellflugkollegen habe ich das APM 2.6 + GPS gekauft. Es kostet viel weniger als z.B. das NAZA System und kann mehr (Wegpunkte).

Als Basis habe ich meinen WiiCopter umgebaut. Hierbei habe ich ein Eigenbau Chassis gebaut.

Die Programmierung ist sehr leicht, wenn man etwas Grundwissen und Englischkenntnisse hat. Alles bezieht sich hierbei auf diese Seite:

www.ardupilot.com

Den Gimbal habe ich ebenfalls selbst gebaut. Er besteht aus Hobbyking Motoren und einer BGC Steuerung.

Meine Flugmodis:

  1. Stabilize
  2. Acro
  3. PositionHold
  4. Return To Launch
  5. Loiter
  6. Circle
  7. Auto
  8. AltHold

Zusammen mit der Loiter Funktion habe ich einen Schalter auf meiner Jeti DC-16 programmiert, um Panoramas zu machen. Hierbei dreht sich der Copter langsam von alleine entweder links oder rechts herum.

Motor:
Akku:
Empfänger:
Stabilisierung:
Gimbal:
Hersteller:
Keda 20-20L
SLS 3s 3200 mAh
Jeti R9
APM 2.6 + GPS
Eigenbau + BGC 2.4
Eigenbau

IMG_4239

IMG_4240 IMG_4241 IMG_4245